museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Polizeihistorische Sammlung Dresden Lehrmittel [13-3]

Lehrtafel "Eine falsche Sächsische Briefmarke zu drei Pfennigen"

Lehrtafel "Eine falsche Sächsische Briefmarke zu drei Pfennigen" (Polizeidirektion Dresden RR-F)
Provenance/Rights: Polizeidirektion Dresden (RR-F)

Description

Auf der Lehrtafel ist eine, laut der darunter befindlichen Beschreibung, gefälschte sächsische Briefmarke für drei Pfennig von 1850 zu sehen, welche auf eine Postkarte an einen Herrn Gottlieb Menge in Löbau adressiert ist. Die Karte wurde aus Pirna versendet und trägt den Stempel: "Pirna 2. Aug[ust] 38". Lehrtafeln dieser Art wurden in der polizeilichen Ausbildung wohl als Anschauungsmaterial zur Schulung der Erkennung von Fälschungen genutzt.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Material/Technique

Papier / beklebt, handbeschrieben

Was used ...
... Who:

Relation to places

Keywords

[Relationship to location]
Löbau
14.66666698455851.094444274902db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Pirna
13.94027805328450.962223052979db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Polizeihistorische Sammlung Dresden

Der spätere Polizeipräsident Paul Koettig gründete im Jahr 1894 in Dresden das Kriminalmuseum zur „Belehrung“ der Beamten. Im Laufe der Zeit ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page