museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Polizeihistorische Sammlung Dresden Lehrmittel [075-08]

Lehrtafel "Der Kassiber-Häufigkeitstabelle"

Lehrtafel "Der Kassiber-Häufigkeitstabelle" (Polizeidirektion Dresden RR-F)
Provenance/Rights: Polizeidirektion Dresden (RR-F)

Description

Die in Geheimschrift verfasste Mitteilung, welche auf dieser oben links Lehrtafel abgebildet ist, wird nach bestimmten Methoden entschlüsselt. Dies geschieht laut des Lehrtextes zunächst durch eine Berechnung des prozentualen der Schriftzeichen der Geheimschrift. Diese wird dann in Bezug gesetzt auf die von Fleißner berechneten allgemeine Häufigkeiten der Buchstaben des Alphabets in einem durchschnittlichen Text. So kann im Idealfall der Lösungstext gefunden werden, was jedoch hier aufgrund fehlender Zeichen nicht möglich ist. Eine andere Methode ist die unten rechts befindliche Merkfigur. Das Entziffern solcher geheimer Mitteilungen aus dem Gefängnis war und ist für Polizisten zur Verhinderung von Ausbrüchen u.Ä. eine mitunter erforderliche Fähigkeit.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Material/Technique

Papier / beklebt, beschriftet

Measurements

48 x 65 cm

Was used ...
... Who:

Relation to time

Keywords

Object from: Polizeihistorische Sammlung Dresden

Der spätere Polizeipräsident Paul Koettig gründete im Jahr 1894 in Dresden das Kriminalmuseum zur „Belehrung“ der Beamten. Im Laufe der Zeit ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page