museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Polizeihistorische Sammlung Dresden Lehrmittel [14-18]

Lehrtafel mit der Geheimschrift eines Zuchthausgefangenen - Tafel I

Lehrtafel "Geheimschrift" (Polizeidirektion Dresden RR-F)
Provenance/Rights: Polizeidirektion Dresden (RR-F)

Description

Die Tafel ist mit dem Beispiel einer in Geheimschrift verfassten Mitteilung des Zuchthausinsassen Geus aus Erlangen an einen Komplizen versehen. Der Text wurde in ungarisch transkribiert und ergab in der deutschen Übersetzung, dass der unter dem Pseudonym „Soit“ genannte Unterzeichner an seinen Komplizen mit dem Decknamen „Vampir“ eine Mitteilung schrieb, in der er ihn bittet, die Spuren, vermutlich eines Verbrechens, zu verwischen und ihm schnellstmöglich Geld zu schicken. Professor Reiss aus Lausanne ermöglichte später die korrekte Dechiffrierung, deren Richtigkeit vom Verfasser auch bestätigt wurde.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Material/Technique

Papier / beklebt, beschriftet

Measurements

48 x 32 cm

Was used ...
... Who:

Part of

Links / Documents

Keywords

Object from: Polizeihistorische Sammlung Dresden

Der spätere Polizeipräsident Paul Koettig gründete im Jahr 1894 in Dresden das Kriminalmuseum zur „Belehrung“ der Beamten. Im Laufe der Zeit ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page