museum-digitalsachsen

Schließen
Schließen
Polizeihistorische Sammlung Dresden Lehrmittel [53-08]

Lehrtafel "Beschmierung Nymphenbrunnen"

Lehrtafel "Beschmierung Nymphenbrunnen" (Polizeidirektion Dresden RR-F)
Herkunft/Rechte: Polizeidirektion Dresden (RR-F)

Beschreibung

Das schwarz-weiß Foto auf der Lehrtafel bildet eine weibliche Figur des Dresdner Nymphenbrunnens ab, die am 15.09.1909 mit schwarzer Farbe beschmutzt wurde. Laut Lehrtext wurde diese Tat "aus sexuellen Trieben ausgeführt", der oder die Täter waren nicht bekannt. Als Anschauungsmaterial eines besonderen Fall von Sachbeschädigung war diese Tafel in der Polizeiausbildung im Gebrauch.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Material/Technik

Papier / beklebt, handbeschrieben

Maße

34 x 24 cm

Wurde genutzt ...
... wer: Zur Personenseite: Polizeidirektion Dresden

Bezug zu Orten oder Plätzen

Bezug zu Zeiten

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Polizeihistorische Sammlung Dresden

Objekt aus: Polizeihistorische Sammlung Dresden

Der spätere Polizeipräsident Paul Koettig gründete im Jahr 1894 in Dresden das Kriminalmuseum zur „Belehrung“ der Beamten. Im Laufe der Zeit...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren