museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Polizeihistorische Sammlung Dresden Lehrmittel [21-25]

Lehrtafel "Älteste bekannte Achterklärung ÜBERSETZUNG-Milet 5. Jhdt. V.Chr."

Lehrtafel "Älteste bekannte Achterklärung ÜBERSETZUNG-Milet 5. Jhdt. V.Chr." (Polizeidirektion Dresden RR-F)
Provenance/Rights: Polizeidirektion Dresden (RR-F)

Description

Auf der Lehrtafel ist eine bedruckte Seite mit dem Text eines Volksbeschlusses aus der antiken, griechischen Stadt Milet aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. eingemeißelt. Der Begriff Acht-Erklärung meint die sog. Achtserklärung, womit in der früheren Rechtssprache ein Urteil bzw. ein Rechts- oder Bannspruch über einen Verbrecher beschrieben wurde. Dies entspricht auch dem Inhalt der Übersetzung, wonach die Söhne von vier genannten Personen und deren Nachkommen aufgrund einer auf sich geladenen "Blutschuld" für geächtet und vogelfrei erklärt wurden. Somit konnten sie straflos getötet werden, wofür den Tätern dann ein Kopfgeld ausgezahlt werden musste. Dieses wird hier mit 100 Stratere beziffert.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Material/Technique

Papier / beklebt, handbeschrieben

Measurements

33 x 48 cm

Was used ...
... Who:

Relation to places

Links / Documents

Keywords

Object from: Polizeihistorische Sammlung Dresden

Der spätere Polizeipräsident Paul Koettig gründete im Jahr 1894 in Dresden das Kriminalmuseum zur „Belehrung“ der Beamten. Im Laufe der Zeit ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page