museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Polizeihistorische Sammlung Dresden Lehrmittel [30-08]

Lehrtafel "Die Verwendung der Daktyloskopie im Bankwesen"

Lehrtafel "Die Verwendung der Daktyloskopie im Bankwesen" (Polizeidirektion Dresden RR-F)
Provenance/Rights: Polizeidirektion Dresden (RR-F)

Description

Ein auf der Tafel aufgeklebter Zettel, vermutlich eine Kopie, ist mit einem Zahlungsauftrag eines gewissen Gilbert Thompson aus Arizona vom 08.08.1882 über 75 Dollar beschrieben. Der Unterzeichner drückte zur Vorbeugung von Fälschungen seinen rechten Daumen neben seine Unterschrift. Dies verdeutlicht neben der eindeutigen Täteridentifizierung eine weitere Nutzungsmöglichkeit von Fingerabdrücken.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Material/Technique

Papier / beklebt, handbeschrieben

Measurements

17 x 24 cm

Was used ...
... Who:

Relation to places

Relation to time

Keywords

Object from: Polizeihistorische Sammlung Dresden

Der spätere Polizeipräsident Paul Koettig gründete im Jahr 1894 in Dresden das Kriminalmuseum zur „Belehrung“ der Beamten. Im Laufe der Zeit ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page