museum-digitalsachsen

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Schloßbergmuseum [V 1702/C 1]

Deckelpokal

Deckelpokal (Schloßbergmuseum CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Schloßbergmuseum (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Zunftpokal, bezeichnet: "Das ehrbare Handwerk der Meister zu Klingeberg 1680" und Zunftzeichen der Maurer. Auf rundem profiliertem Fuß und sehr schlankem, ebenfalls profiliertem Schaft mit Knauf ein zylindrischer Körper mit starker unterer und schwächerer oberer Ausbauchung. Auf dem Deckel, der sehr flach gearbeitet ist, Ritterfigur als Knauf mit Schild und Fahne. Auf dem Schild die oben angegebene Gravur. Auf dem zylindrischen Teil des Körpers Inschrift zwischen zwei Zweigen mit Krone darüber. Sie lautet:
"Johann Gottlob Bretschneider, Johann Gottlob Wagner 1796"
Über der Inschrift ein Kurfürstenhut. Am Oberteil des Pokals Hängeösen für Anhänger (keine vorhanden)
Zunftpokal (Maurer)

Material/Technik

Zinn / montiert & graviert

Maße ...

H: 59,5 (ohne Fahne) cm

Hergestellt ...
... wer:
... wann
... wo

Schlagworte

[Stand der Information: 28.04.2017]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
CC BY-NC-SA
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.