museum-digitalsachsen

Close
Close
Verkehrsmuseum Dresden Bildarchiv Waggonbau Görlitz [FS 34180]

Fotografie: vierachsiger offener Kleinbahn-Güterwagen mit Bremse und Einrichtung zur Personenbeförderung (andere Anicht), 1899

Fotografie: vierachsiger offener Kleinbahn-Güterwagen mit Bremse und Einrichtung zur Personenbeförderung (andere Anicht), 1899 (Schenkung der Bombardier Transportation, Werk Görlitz | Eigentum/Sammlung der Verkehrsmuseums Dresden gGmbH CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Schenkung der Bombardier Transportation, Werk Görlitz | Eigentum/Sammlung der Verkehrsmuseums Dresden gGmbH / Verkehrsmuseum Dresden (CC BY-NC-SA)

Description

Auf dem Werksfoto ist ein vierachsiger offener Kleinbahn-Güterwagen mit Bremse und Einrichtung zur Personenbeförderung abgebildet. Auftraggeber war die Trusebahn AG.

Wagennummer: 30
Auftragsnummer: 3111
Inventarisierung im Werksarchiv: 15.06.1899

Schenkung der Bombardier Transportation, Werk Görlitz
Eigentum/Sammlung der Verkehrsmuseum Dresden gGmbH

Material/Technique

Fotoplatte (Glas) * Trockenes Gelatineverfahren

Measurements

Length
13 cm
Width
18 cm
Was used ...
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Verkehrsmuseum Dresden

Object from: Verkehrsmuseum Dresden

Wo schon der sächsische Hof vor 400 Jahren seine Kutschen und Pferde ’parkte’, begeben sich Besucher heute im ältesten Ausstellungsgebäude...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.