museum-digitalsachsen

Close
Close
Meissen Porzellan-Museum Meissen Porzellan-Stiftung GmbH [MPS 009033]

Königspinguine

Königspinguine (Meissen Porzellan-Stiftung GmbH CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Meissen Porzellan-Stiftung GmbH / Maik Krause (CC BY-NC-SA)

Description

Nachdem die Tierplastik im 19. Jahrhundert eher vernachlässigt wurde, erfuhr sie Anfang des 20. Jahrhunderts eine enorme Wiederbelebung. Federführend dabei war Erich Hösel (1869-1953). Hösel wurde im Jahr 1903 zum Gestaltungsleiter der Manufaktur ernannt und war den zeitgenössischen Reformbewegungen gegenüber aufgeschlossen. Mit ihm setzte eine kreative Phase des Jugendstils ein. Die feinfühlige Darstellung des Tieres in typischen Verhaltenssituationen, mit Scharffeuerfarben dekoriert, wurde maßgebend.

Material/Technique

Porzellan, Scharffeuerfarben

Measurements

H 26 x B 27 x T 17 cm

Form designed ...
... Who: Zur Personenseite: Erich Hösel (1869-1953)
... When
... Where More about the place

Relation to people

Relation to places

Relation to time

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Form designed
Meissen
13.47749996185351.163612365723assets/icons/events/Event-30.svg0.0630
[Relationship to location]
Meissen
13.47749996185351.163612365723assets/icons/events/Event-22.svg0.0622
Map
Form designed Form designed
1913
[Relation to time] [Relation to time]
1913
1912 1915
Meissen Porzellan-Museum

Object from: Meissen Porzellan-Museum

Die Porzellan-Manufaktur Meißen ist die traditionsreichste Manufaktur Europas. Seit der Gründung der Manufaktur im Jahre 1710 steht MEISSEN® für hohe...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.