museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Deutsches Damast- und Frottiermuseum Damaste [56-583]

Gedenktuch: Gründung des Deutschen Zollverein

Gedenktuch: Gründung des Deutschen Zollverein (Deutsches Damast- und Frottiermuseum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Deutsches Damast- und Frottiermuseum / Bertram Kober (CC BY-NC-SA)

Description

In der Mitte das von einem Strahlenkranz umgebene Kopfbild des preußischen Königs Friedrich Willhelm III., der 1797-1840 regierte,
Ein Kranz aus 28 gekrönten Wappen der deutschen Länder, die sich zum Zollverein zusammengeschlossen hatten, umgibt das Kopfbild, oben die Wappen von Bayern, Preußen und Sachsen, zwischen dem Wappenkranz und den Kanten Bienen, die den Fleiß symbolisieren.
Querkanten :eine Lyra als Symbol der Musik, daneben eine Getreideähre und Weintrauben
Längskanten: eine Palette mit Pinseln, Winkel und Dreieck als Symbole für Malerei und Baukunst
Ecken: ein Fabrikgebäude mit rauchendem Schornstein, ein Pflug, ein Fass und 2 angedeutete Schiffe als Symbole für Industrie, Ackerbau und Handel,
noch zu den Längskanten: daneben 3 Ähren und Weintrauben, verschiedene Blätter, darunter Akanthus, füllen die Kanten und Ecken aus.
0,5 cm breites und aus 5 Reihen bestehendes Schachbrettmuster an den Web- und Schnittkanten
Legende: Segen dem deutschen Zollverein!

Der deutsche Zollverein trat am 1.1.1834 in Kraft. Er baute Handelsschranken ab und bildete eine Vorstufe für die Gründung des Deutschen Reiches 1871. Vorgänger waren der Süddeutsche Zollverein mit Bayern und Württemberg, der Zollvertrag zwischen Preußen und Hessen-Darmstadt und der Mitteldeutsche Handelsverein (1828) mit Hannover, Braunschweig, Kurhessen, Nassau, Sachsen, Thüringen, Hamburg und Bremen. Dieser zerbrach, als sich Kurhessen 1831 dem preußisch-hessischen Verein anschloss. Zwischen 1836 und 1888 schlossen sich Baden, Nassau, Frankfurt, Braunschweig, Lippe, Hannover, Oldenburg, Mecklenburg, Lübeck, Bremen und Hamburg dem Deutschen Zollverein an.

Material / Technique

Kette bräunliches rohes Leinen, Schuß bräunlich gefärbte Seide, Atlasbindung handgewebt

Measurements ...

H 135cm, B 135cm

Created ...
... who:
... when
... where

[Last update: 2017/12/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.