museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Deutsches Damast- und Frottiermuseum Damaste [61-2021]

Friedenstuch Frieden von Hubertusburg 1763

Friedenstuch Frieden von Hubertusburg 1763 (Deutsches Damast- und Frottiermuseum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Deutsches Damast- und Frottiermuseum / Bertram Kober (CC BY-NC-SA)

Description

Gewebe zeigt:
Mitte: Ansicht von Schloss Hubertusburg, links oben Posaune blasender Engel als Friedensbote
Legende: NUNCIA PACIS (lat. Verkünderin des Friedens)
In Hubertusburg Den Friden Geschlossen Den 15 Februar Gefeiert Den 21 Martius Anno 1763
Querkante; sitzende allegorische Gestalt mit Waage in der linken Hand, links Getreidehalme mit Ähren, rechts ein Weinstock
Längskante: sitzende allegorische Gestalt mit Palmzweig in der linken Hand und Füllhorn mit Früchten im rechten Arm, auf beiden Seiten je eine Palme
Ecke: diagonal stehende allegorische Gestalt mit Zepter in der rechten und Kornähre in der linken Hand, auf beiden Seiten je ein großer Palmzweig
Legende: GERMANIA PACCATA (lat. Das befriedete Deutschland)
Das Tuch und ein Teil der Legende sind von einer Ornamentkante im Rokokostil eingefasst.
0,5 cm breites und aus 3 Reihen bestehendes Schachbrettmuster an der linken Webkante und den Schnittkanten, an der rechten Webkante ist das Schachbrettmuster nur im Ansatz sichtbar.
Die Darstellung auf dem Friedenstuch ähnelt einer Medaille von Oexlein (1715-87, 1737 Münzmeister in Regensburg, seit 1740 in Nürnberg)

Material / Technique

Kette Leinen weiß, Schuß Baumwolle rot gefärbt, Damast Handgewebt achtbindiger Atlas

Measurements ...

H 101cm, B91cm

[Last update: 2017/12/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.