museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Industriemuseum Chemnitz [95/555 / W2]

Flexibles Maschinensystem FMS 630

Flexibles Maschinensystem FMS 630 (Industriemuseum Chemnitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Industriemuseum Chemnitz (CC BY-NC-SA)

Description

Bearbeitungszentrum CW 630/2 (Teil des FMS), FMS dient zur kompletten Klein- und Mittelserienbearbeitung unterschiedlicher prismatischer Teile bis 630 mm Kantenlänge Auf ihm wurden alle diesen Bedingungen entsprechenden Gehäuseteile der Heckert-Fräsmaschinen gefertigt. Originalfläche des FMS 630: 400 m2; Es arbeitete bedienerarm und rechnergesteuert. Wesentliche Baugruppen sind: 4 Bearbeitungszentren CW 630/2 der Heckert-Produktion mit Dopppelwerkzeugspeicher, Palettenwechseleinrichtungen und Rechnersteuerung CNC 700 (16 Bit-Prozessor) 1 Nassentspanstation zur Werkstückreinigung mit Palettenwechseleinrichtung 1 Schienentransportroboter mit Hubeinrichtung und Teleskopkabel zum Transport der Maschinen- und Bereitstellpaletten zwischen Spann- und Bearbeitungsplätzen und dem integrierten Hochregal 1 Systemleitrechner Teil: CW 630/2: Masch.Nr. 8/48 mit Einzelbaugruppen -1 2. Werkzeugspeicher -2 Zusatzhydraulikaggregat -3 Späneförderer -4 Späneaustragschnecken, 2 Expl. -5 Abdeckung für Späneschnecken -6 Seitliche Abdeckhaube -7 Vorschubmotor y-Achse -8 Vorschubmotor z-Achse Spitzenleistung des DDR-Werkzeugmaschinen- und Steuerungsbaus; Montage und Neuinbetriebnahme des Kernsystems erfolgt am neuen Standort des IMC (Kappler Drehe)

Measurements ...

H: 300 cm / B: 950 cm / L: 1550 cm

Tags

[Last update: 2015/12/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.