museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Antike bis Historismus [1903.816]

Ritterlicher Heiliger (hl. Georg?)

Ritterlicher Heiliger (hl. Georg?) (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Der geharnischte Heilige mit seinen damaliger Mode entsprechenden langen, offenen Haaren kann wegen des fehlenden Attributes heute nicht mehr eindeutig identifiziert werden. Vermutlich handelt es sich um einen hl. Georg oder einen hl. Florian. Für erstgenannten spricht das ehemals rote Malteserkreuz auf der Harnischbrust. Als Attribute wären ihm Lanze und Drache zugeordnet gewesen, welchen er der Legende nach getötet haben soll. Als hl. Florian hätte er rechts ein Banner gehalten, links eine Art Wasserbottich, der ihn als Schutzheiligen gegen Feuer kennzeichnen würde. Wahrscheinlicher als eine Zugehörigkeit zu einem Retabel, etwa als Schreinwächterfigur, ist eine separate Aufstellung.
Richard Zschille erwarb die Figur aus Schloss Issogne. Sollte sie schon zu dessen mittelalterlichen Inventar gehört haben, könnte auch der hl. Mauritius dargestellt sein, dem dort ein Raum gewidmet war.
Herkunft: alpenländisch

Ankauf 1903. Ehemals Sammlung Richard Zschille, Großenhain. Davor in Schloss Issogne (Piemont).

Material / Technique

Linde, geschnitzt, rückseitig ausgehöhlt, gefasst, vergoldet

Measurements ...

Höhe 96,5 cm

Created ...
... when [about]
... where [probably]

Literature ...

Tags

[Last update: 2017/12/14]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.