museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Antike bis Historismus [1912.4]

Hl. Wendelin oder hl. Jakobus d. Ä.

Hl. Wendelin oder hl. Jakobus d. Ä. (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Die jugendlich wirkende Figur ist durch den nur noch partiell erhaltenen Stab, die am Gürtel befestigte Flasche und den Hut als Pilger erkennbar. Um sie eindeutig als Jakobus zu identifizieren, fehlt ihr allerdings die meist am Hut befestigte Jakobsmuschel. Daher könnte es sich bei der Figur auch um den hl. Wendelin handeln, der ebenfalls als Pilger oder auch als Hirte dargestellt wurde. Dieser wollte, von Schottland kommend, nach Rom pilgern, gelangte aber nur bis Trier, wo er sich als Hirte verdingte und schließlich Abt eines kleinen Klosters wurde. Vor allem im Rhein-Mosel-Gebiet und in Bayern war seine Darstellung weit verbreitet. Er ist Patron der Bauern, der Hirten und ihres Viehs.

Ankauf 1912.

Material / Technique

Linde, geschnitzt, Reste alter Fassung

Measurements ...

Höhe 104 cm, Breite 31,5 cm

Created ...
... who:
... when [about]
... where

Literature ...

Tags

[Last update: 2017/12/14]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.