museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Antike bis Historismus [1916.40]

Leuchter

Leuchter (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Dieser aufwändig gestaltete Leuchter wird von drei weiblichen Mischwesen getragen, die Löwenpranken als Beine, auf der Rückseite einen Vogelschwanz und statt der Arme weit ausgebreitete Flügel besitzen, deren Spitzen durch Schleifen miteinander verbunden sind. Der obere Teil des Leuchters ist aufgenietet und besteht aus einer vasenförmigen Tülle, die drei Henkel besitzt. Diese Art der Dekoration zeigt deutlich die Orientierung des Künstlers an der Formenwelt der griechisch-römischen Antike. Ähnlich dem Baukastenprinzip konnten die Einzelformen eines Leuchters, wie Füße, Tülle und Tropfteller, je nach Vermögenslage und Geschmack des Auftraggebers individuell zusammengestellt werden.
Herkunft: oberitalienisch

Ankauf 1916.

Material / Technique

Messing, gegossen

Measurements ...

Höhe 17,7 cm, Breite 14 cm, Tiefe 13 cm

Created ...
... when
... where [probably]

Literature ...

Tags

[Last update: 2019/01/17]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.