museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Antike bis Historismus [1903.758]

Kanne mit Darstellung der gefügelten Venus

Kanne mit Darstellung der gefügelten Venus (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Eine geflügelte Venus als personifizierte „irdische Liebe“ nimmt eine Seite der Wandung dieser Wein- oder Bierkanne ein. Traditionell wurde der Wein mit der Liebe assoziiert. Die Wappen auf Rückseite und Deckel verweisen auf den kursächsischen Hof in Wittenberg. Die Abkürzung „VDMIE“ auf der Gefäßschulter steht für „Verbum Domini manet in Eternum“ ("das Wort Gottes bleibt in alle Ewigkeit"). Diese Abkürzung stellt ein klares Bekenntnis zur Lehre Luthers dar. Schon 1522 wurde sie am Hofe Friedrich des Weisen auf den rechten Oberärmel der Hofkleidung aufgestickt und galt seit 1530 als reformatorischer Wahlspruch der säschsischen Kurfürsten und des Schmalkaldischen Bundes.

Ankauf 1903.

Material / Technique

Zinnmontierung; polychrome Bemalung nach Lucas Cranach d. Ä.

Measurements ...

Höhe 36,8 cm, Breite 25,5 cm

Created ...
... when [about]
... where

Relation to persons or bodies ...

Literature ...

Tags

[Last update: 2017/12/15]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.