museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Antike bis Historismus [1909.257]

Salzgefäß mit allegorischen Darstellungen

Salzgefäß mit allegorischen Darstellungen (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Die Emailmalerei, die im frühen 15. Jahrhundert in den Niederlanden aufkam, wurde im französischen Limoges technisch und künstlerisch zu höchster Blüte entwickelt. Als Malgrund diente Kupferblech, auf das verschiedenfarbige Glasflüsse aufgetragen und gebrannt wurden. Hergestellt wurden neben Bildtafeln vor allem prunkvolles Ziergeschirr, wie Platten, Schalen, Teller und anderes Tafelgerät, das man in fast alle Länder Europas exportierte.

Erworben 1909. Ehemals Sammlung Adalbert von Lanna, Prag.

Material / Technique

Kupfer, getrieben, polychrome Emailbemalung

Measurements ...

Höhe 7 cm, Breite 8,1 cm, Tiefe 8,3 cm

Created ...
... who: [probably]
... when
... where

Literature ...

Tags

[Last update: 2017/12/14]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.