museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Antike bis Historismus [V 414 a/b]

Doppelpokal

Doppelpokal (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Doppelpokale bestehen aus zwei formgleichen Hälften, deren Öffnungen passgenau aufeinander sitzen. Die reich gebuckelte Form mit kanneliertem Schaft wurde im späten 15. Jahrhundert in Nürnberg, dem damals führenden deutschen Goldschmiedezentrum, entwickelt und veränderte sich über rund zwei Jahrhunderte kaum. Unser Pokal entstand um 1500. Als ihn knapp 100 Jahre später der Leipziger Rat ankaufte, wurde in jede Fußunterseite eine Plakette mit der Jahreszahl 1593 und dem Leipziger Stadtwappen eingefügt.

Aus dem Leipziger Ratsschatz, 1875 übernommen.

Material / Technique

Silber, vergoldet, getrieben, graviert

Measurements ...

Höhe 44,6 cm, Durchmesser 16 cm

Created ...
... when [about]
... where

Literature ...

Tags

[Last update: 2017/12/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.