museum-digitalsachsen

Schließen
Schließen
GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig Antike bis Historismus [V 7277 a / b]

Terrine aus dem Service Friedrichs II. für das Breslauer Stadtschloss

Terrine aus dem Service Friedrichs II. für das Breslauer Stadtschloss (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Für das von 1751 bis 1753 zum Sitz Friedrichs II. in Breslau umgebaute Schloss bestellte der König im Oktober 1767 ein umfangreiches Tafelservice, das insgesamt zu den aufwändigsten und teuersten gehörte, die jemals in der Berliner Manufaktur angefertigt wurden. Für dieses Service wurde zum ersten Mal die Modellform „Antikzierat“ verwendet.

Alter Bestand.

Material/Technik

Porzellan, poychrome Aufglasurbemalung, Goldbemalung

Maße

Höhe 25,5 cm, Durchmesser 24,7 cm

Literatur

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Objekt aus: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Kaum fünf Gehminuten vom zentralen Augustusplatz entfernt, liegt das weitläufig angelegte, zwischen 1925 und 1929 erbaute Grassimuseum. Das...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.