museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig Antike bis Historismus Fayencen [V 1913 a, b]

Wasserbehälter

Wasserbehälter (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Nach der Mitte des 18. Jahrhunderts, als das Porzellan bereits in Konkurrenz zur Fayence getreten war, kam es in Norddeutschland noch einmal zu zahlreichen bürgerlichen Neugründungen von Fayence-Manufakturen. Den meisten von ihnen war lediglich eine kurze Blütezeit beschieden, so existierte die Manufaktur in Kiel nur von 1758 bis 1771. Wandbrunnen aus Fayence zählten zur Produktgruppe der luxuriösen, mit Muffelfarben bemalten Solitaire, die üblicherweise in Serie hergestellt wurden. Speziell bei diesem Modell stand der Schmuckwert offensichtlich über dem Nutzwert, denn der Wasserbehälter mit naturalistischem Blumen- und Insektendekor lässt jeglichen Hinweis auf eine funktionelle Verschlussmöglichkeit der für eine Nutzung eher ungünstigen gewundenen Öffnung im Maul des Delfins vermissen. Eventuell wurde dazu ursprünglich ein Korken verwendet. Ein ähnlicher Wandbrunnen der Kieler Manufaktur befindet sich im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg, dort hat sich auch die zugehörige Auffangschale erhalten.

Ankauf 1887.

Material/Technique

Fayence, polychrome Aufglasurbemalung

Measurements

Höhe 58 cm, Breite 30 cm

Created ...
... When [About]
... Where

Literature

Keywords

Object from: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Kaum fünf Gehminuten vom zentralen Augustusplatz entfernt, liegt das weitläufig angelegte, zwischen 1925 und 1929 erbaute Grassimuseum. Das ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.