museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Antike bis Historismus [1928.40]

Kratervase mit mythologischer Reliefdarstellung

Kratervase mit mythologischer Reliefdarstellung (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Die zwei inhaltlich umstrittenen mythologischen Reliefdarstellungen auf der Wandung dieser Vase gehen auf das Vorbild der vermutlich römischen sogenannten Portland-Vase zurück, einer Amphore aus weiß überfangenem blauem Glas, die sich seit 1810 im British Museum in London befindet. Sie war bereits 1790 von Josiah Wedgwood (1730–1795) in der nach ihm benannten Manufaktur als Steinzeugausführung kopiert worden.
In Meissen wurde der Reliefdekor erst relativ spät durch den Modelleur Carl Gotthelf Habenicht (1800–1849) mit einem klassizistischen Kratervasentyp kombiniert. Es handelte sich dabei wohl um die Weiterentwicklung einer bereits 1818 entstandenen kleineren Kratervase des Modelleurs Johann Daniel Schöne (1767–1837).
Neben der Ausführung in Biskuitporzellan mit vollständiger Vergoldung des Unterteils sowie des oberen Randes einschließlich umlaufender Weinranke, wie im Fall dieses Objektes, wurden in Meissen Exemplare mit seladonfarbenem oder blauem Fond produziert, die sich in ihrer Farbigkeit an die klassizistische unglasierte, grün oder blau gefärbte Jasperware der Manufaktur Wedgwood anlehnten.

Ankauf 1928.

Material / Technique

Biskuitporzellan, teilweise vergoldet

Measurements ...

Höhe 34,7 cm, Breite 20,4 cm

Created ...
... who:
... when
... where
Form designed ...
... who:
... when

Literature ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

Created Created
1835 - ?
Form designed Form designed
1834
1833 2018

[Last update: 2017/12/13]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.