museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig Antike bis Historismus [1958.36]

Fruchtschale

Fruchtschale (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Die auch als „Flussgötterteller“ bezeichnete, kunstvoll gegossene Fruchtschale zieren als figürliche Reliefs eine Nereide auf einem Hippokampen, ein Erot auf einem Delfin, eine Nereide auf einem Delfin sowie Neptun mit Dreizack und Wasserurne. Rankenformen und Schwäne umschließen die Meereswesen. Das Formengut geht auf Karl Friedrich Schinkel zurück, der ähnliches Dekor auch bei der Berliner Schlossbrücke verwendete – doch haben sich keine Entwürfe erhalten. Die Schale wurde vielfach nachgegossen.

Ankauf 1958.

Material/Technique

Eisenguss, geschwärzt

Measurements

Durchmesser 22,5 cm

Created ...
... Who:
... When [About]
... Where

Ausführung

Created ...
... Who:

Entwurf

Relation to people

Literature

Keywords

Object from: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Kaum fünf Gehminuten vom zentralen Augustusplatz entfernt, liegt das weitläufig angelegte, zwischen 1925 und 1929 erbaute Grassimuseum. Das ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.