museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Antike bis Historismus [1917.462]

Knäuelkörbchen

Knäuelkörbchen (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Im 19. Jahrhundert beschäftigten sich junge Mädchen und Frauen häufig mit feinen Strick- und Häkelarbeiten. Spezielle Behälter für das Garnknäuel verhinderten das Verschmutzen. Eine besonders elegante Variante ist dieses Knäuelkörbchen aus Silber, das an einem Filigranarmreifen befestigt ist und eher einem Schmuckstück gleicht. Die Kugel kann in der Mitte aufgeklappt und das Knäuel hineingelegt werden. So wird das Garn reibungslos abgewickelt und die Trägerin kann sich frei bewegen.
Herkunft: deutsch.

Schenkung aus Privathand, Leipzig, 1917.

Material / Technique

Silber, Silberfiligran

Measurements ...

Durchmesser 6,5 cm

Created ...
... when

Literature ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/12/15]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.