museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Antike bis Historismus [1982.47]

Schlangenhenkelvase mit Groteskendekor

Schlangenhenkelvase mit Groteskendekor (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Die seit 1735 bestehende Manufaktur der Conti Ginori hat gewichtigen Anteil an der Neubelebung der Majolika-Malerei, die um 1800 weitgehend zum Stillstand gekommen war. Ausgelöst durch einen Restaurierungsauftrag in den 1840er Jahren brachte Ginori im großen Umfang von Stücken des 15. und 16. Jahrhunderts inspirierte Majoliken auf den Markt und erzielte damit bereits auf der Londoner Weltausstellung von 1851 Aufmerksamkeit. Die hier abgebildete Schlangenhenkelvase ist ein ebenso prächtiges wie virtuoses Stück aus dieser Produktion.

Alter Bestand.

Material / Technique

Majolika, polychrome Bemalung

Measurements ...

Höhe 74 cm

Created ...
... who:
... when [about]
... where

Literature ...

Tags

[Last update: 2017/12/13]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.