museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig Asiatische Kunst. Impulse für Europa [2007.89]

Teeschale

Teeschale (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Unter den zeitgenössischen, im Shigaraki- Stil arbeitenden Keramikern Japans nimmt Tsuji (1927–2008) eine besondere Stellung ein, da er seinen Ofen in Tama erbaute und nicht aus regionaler oder familiärer Verbundenheit zu diesem Stil kam. Diese Teeschale (chawan) wurde von Monika und Dr. Günther Czichon während einer Japan-Reise 1974 in seiner Werkstatt erworben. Mit ihrem sicheren Gespür für die Ästhetik japanischer Teekeramik und angetan von der kraftvollen und lebendigen Ausstrahlung haben sie sich für dieses Stück entschieden. Die feuerabgewandte Seite wurde im Brand förmlich von den Flammen umschlungen, die dabei eine dynamische wogenähnliche Feuerzeichnung hinterließen. (Text: Christine Klenke)

Schenkung aus der Sammlung M. und G. Czichon, 2009.

Material/Technique

Shigaraki-Ware. Rotbraun bis dunkelgrau gebranntes Steinzeug mit Pegmatiteinschlüssen, Glasur durch Ascheanflug

Measurements

Höhe 8,3 cm, Durchmesser 9,5 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where
Created ...
... Where

Literature

Keywords

Created
Tama
139.4499969482435.633335113525db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Created
Japan
13635db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Map

Object from: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Kaum fünf Gehminuten vom zentralen Augustusplatz entfernt, liegt das weitläufig angelegte, zwischen 1925 und 1929 erbaute Grassimuseum. Das ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.