museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig Asiatische Kunst. Impulse für Europa [2007.88 a–f]

Teebehälter mit Elfenbeindeckel, Brokatbeutel und Holzkasten

Teebehälter mit Elfenbeindeckel, Brokatbeutel und Holzkasten (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Welche enorme Bedeutung in Japan dem Teegerät seit Jahrhunderten beigemessen wird, äußert sich in der aufwendigen und individuell dafür kreierten Umhüllung und Verpackung (Emballage), die aus kostbarem Seidendamast oder Brokat mit mannigfaltigen Mustern angefertigt ist. Unter Berücksichtigung der Passform und des Charakters des jeweiligen Gefäßes werden auch die Schnüre zum Zusammenbinden farblich stets im Einklang mit dem Muster der Brokatbeutel (shifuku) abgestimmt. Für berühmte Teegeräte, die in Verwendung verschiedener Teemeister waren, wurden jeweils neue "shifuku" geschaffen. Diese schützen die Teekeramiken und verdeutlichen zugleich die hohe Wertschätzung, die sie genießen. Darüber hinaus sind sie ein wichtiges Dekorelement des Teeraumes. Erst zu Beginn der Teezeremonie wird der Teebehälter (chaire) dem "shifuku" entnommen. So gehören auch zu diesem "chaire" des Keramikers Rakusai IV ein Brokatbeutel und ein beschrifteter Aufbewahrungskasten aus Holz (kiri-bako). Die Deckelaufschrift lautet von rechts nach links gelesen „shigaraki chaire“, gefolgt von seiner Signatur und dem Siegel Rakusai. Die Töpfermarke "ra" befindet sich am Boden des chaire. (Text: Christine Klenke)

Schenkung aus der Sammlung M. und G. Czichon, 2009.

Material/Technique

Shigaraki-Ware. Rotbraun gebranntes Steinzeug mit Pegmatiteinschlüssen, Glasur durch Ascheanflug, Elfenbeindeckel (Innenseite mit Blattgold verziert)

Measurements

Höhe 8,1 cm, Durchmesser 5,5 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where
Created ...
... Where

Literature

Keywords

Created
Kōka
136.166290283234.966091156006db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Created
Japan
13635db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Map

Object from: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Kaum fünf Gehminuten vom zentralen Augustusplatz entfernt, liegt das weitläufig angelegte, zwischen 1925 und 1929 erbaute Grassimuseum. Das ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.