museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig Asiatische Kunst. Impulse für Europa [V 2340]

Stapeldose (inrô) mit Schiebeperle (ojime) und geschnitztem Fixierknebel (netsuke)

Stapeldose (inrô) mit Schiebeperle (ojime) und geschnitztem Fixierknebel (netsuke) (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Die fünfteilige Stapeldose (inrô) zeigt Requisiten der höfischen Musik der Heian-Zeit: einen Vogelhelm, einen Fächer und eine frühe Form der Koto-Zither. Die darüber sichtbare Verspannung könnte Teil des Bühnenvorhanges sein oder auch der übliche indirekte Verweis auf die Anwesenheit des Kaisers. Auf der kürbisartigen Schiebeperle ist ein Käfer aufgesetzt. Den figürlich geschnitzten Fixierknebel (netsuke) ziert ein klassisches Motiv aus der Geschichte der 48 herrenlosen Samurai: Der Diener Yojô sucht seinen ermordeten Herrn zu rächen und scheitert dabei mehrmals. Seine Anschläge werden ihm jedes Mal edelmütig vergeben, so dass er schließlich im Loyalitätskonflikt symbolisch den Mantel des Täters durchbohrt und sich selbst tötet. Das "netsuke" wurde im Stil des im 18. Jahrhunderts von dem für seine farbgefassten Schnitzereien bekannten Yoshimura Shûzan geschnitzt. (Text: Anne-Katrin Ehrt)

Ankauf um 1888/89.

Material/Technique

Inrô: Schwarz- und Goldlack auf Holzkern mit Perlmutteinlagen, ojime: Holz, geschnitzt, lackiert, netsuke: Buchsbaum, geschnitzt, polychrom gefasst

Measurements

inrô: Höhe 7,6 cm, Breite 5,9 cm, Tiefe 2,6 cm, ojime: Durchmesser 1,4 cm, Höhe 1 cm, netsuke: Höhe 3,3 cm, Breite 4,3 cm, Tiefe 2,5 cm

Created ...
... When
... Where

inrô

Created ...
... When
Created ...
... When
... Where

ojime

Created ...
... Who: [Probably]
... When
... Where

netsuke

Literature

Keywords

Created Created
1603 - 1868
Created Created
1701 - 1800
Created Created
1701 - 1800
Created Created
1801 - 1900
1602 1902

Object from: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Kaum fünf Gehminuten vom zentralen Augustusplatz entfernt, liegt das weitläufig angelegte, zwischen 1925 und 1929 erbaute Grassimuseum. Das ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.