museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Asiatische Kunst. Impulse für Europa [1931.31]

Stapeldose (inrô) mit Schiebeperle (ojime) und geschnitztem Fixierknebel (netsuke)

Stapeldose (inrô) mit Schiebeperle (ojime) und geschnitztem Fixier- knebel (netsuke) (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Zwei bekleidete Affen ziehen an einem Seil, welches den Blick auf die gegenüberliegende Seite des "inrô" lenkt. Dort ist es an das Zaumzeug eines scheuenden Pferdes geknüpft. Der Affenkönig aus dem chinesischen Roman „Eine Reise nach Westen“ ist das bekannteste Beispiel anthropomorpher Darstellungen. Im Schintoismus wurden den Affen heilende und fruchtbarkeitsfördernde Kräfte zugeschrieben, speziell auch im Hinblick auf Pferdehaltung. Deshalb befanden sich bis ins 19. Jahrhundert in Ställen Affen oder Affendarstellungen. Wie vielleicht auch hier, stellten westliche Händler oft einzelne "inrô", "netsuke" und "ojime" zum besseren Verkauf zu Sets zusammen. (Text: Anne-Katrin Ehrt)

Schenkung von Edith Mendelssohn Bartholdy, Leipzig, 1931.

Material / Technique

inrô: Schwarz-, Rot- und Goldlack mit Perlmutteinlagen, ojime: Elfenbein, Lack, netsuke: Buchsbaum, geschnitzt

Measurements ...

inrô: Höhe 7,3 cm, Breite 6,6 cm, Tiefe 2,5 cm, ojime: Durchmesser 1,6 cm, netsuke:

Created ...
... when
... where
Created ...
... when

Literature ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

Created Created
1603 - 1868
Created Created
1801 - 1900
1602 1902

[Last update: 2017/12/08]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.