museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Asiatische Kunst. Impulse für Europa [1998.296]

Klapmuts-Schale

Sogenannte Klapmuts-Schale (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Dieser Schalentyp mit der flach ausgestellten, breiten Fahne wurde von holländischen Händlern Klapmuts genannt nach einer wollenen Mütze mit Krempe. Der in China unüblichen Fahne könnte ein Zugeständnis an den europäischen Markt zugrunde liegen: Man vermutete, dass man so besser europäische Löffel ablegen konnte, ohne dabei den Schüsselrand zu beschädigen. Die Schale ist so dünn gearbeitet, dass sie sich beim Dekorieren oder im Brand verformt hat, ein typisches Merkmal der zügigen Herstellungsweise. Schmale Dekorstreifen trennen die Kartuschen der Wandung, die mit Pfirsichen und anderen Glückssymbolen gefüllt sind. Auf der Fahne wechseln sich geschweifte Felder mit Flechtdekor, Schleifenbänder und Tiermasken ab. Etwas ungewöhnlich ist die Platzierung der Masken über den schmalen Dekorstreifen der Wandung. Die Falten zwischen den Augen bilden das Schriftzeichen „König“, eine für Tigerdarstellungen übliche Formel. Den Spiegel füllen der Flaschenkürbis als magisches Behältnis und die Papierrolle, die den gesellschaftlichen Aufstieg durch erfolgreiches Studium verhieß. (Text: Anne-Katrin Ehrt)

Ankauf 1998. Ehemals in der königlich-sächsischen Porzellansammlung Dresden, später (wohl bis 1946) auf Schloß Frohburg/Sachsen.

Material / Technique

Porzellan, blauer Unterglasurdekor

Measurements ...

Durchmesser 22 cm, Höhe 6,1 cm

Created ...
... when
... where
Created ...
... when [about]
Created ...
... when

Literature ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

Created Created
1368 - 1644
Created Created
1573 - 1620
Created Created
1600 - 1625
1367 1646

[Last update: 2017/12/08]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.