museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Asiatische Kunst. Impulse für Europa [1902.661]

Vase in Form einer Ritualjade

Vase in Form einer Ritualjade (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Die Form mit der tiefroten Ochsenblut-Glasur (lang yao hong), die an den Dekorkanten den weißen Scherben aufblitzen lässt, geht auf rätselhafte Grabbeigaben der Shang-Zeit zurück. Aus Jade gefertigt, fand man solche einen Quader „durchdringenden“ Zylinderformen (cong) direkt neben den Bestatteten. Auch die acht Trigramme auf den Seitenflächen, Kombinationen aus je drei durchgezogenen oder unterbrochenen Linien, stammen aus der bronzezeitlichen Grabkultur. In Schriften der Han-Zeit wurden diese Elemente in den sich bildenden religiösen Daoismus integriert. Hanzeitliche Quellen beschreiben gelbe "cong" als Erdsymbol. Die Trigramme, die hier lediglich Schmuckcharakter haben, dienten zur Versinnbildlichung alchemistischer und astronomischer Wandlungen der gegensätzlichen Kräfte "yin" und "yang". (Text: Anne-Katrin Ehrt)

Ankauf in London, 1902.

Material / Technique

Porzellan, reduzierend gebrannte Kupferglasur

Measurements ...

Höhe 24 cm, Kantenlänge 10,5 cm

Created ...
... when
... where
Created ...
... when

Literature ...

Tags

Created
1644 - 1912
Created
1801 - 1900
1643 1914

[Last update: 2017/12/11]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.