museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig Asiatische Kunst. Impulse für Europa [2007.91]

Sakeflasche

Sakeflasche (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Mit der in vielfältigen Formen in keramischen Materialien gefertigten Sakeflasche (tokkuri) wird je nach Jahreszeit kalter oder warmer Reiswein (Sake) serviert. Auch in der Teezeremonie verwendet man den "tokkuri": Während des Tee-Mahles (kaiseki) schenkt der Gastgeber seinen Gästen Sake ein; vor dem letzten Gang trinkt er dann gemeinsam mit ihnen aus Freude über die Teezusammenkunft. Die Sakeflasche erscheint im Zusammenspiel von bewusster Verformung des Drehstücks und seiner glänzend glasierten Oberfläche bewegt und vollendet zugleich. Die Wertschätzung der Japaner für asymmetrische Verformungen wurde in Europa zuerst besonders von französischen Keramikern des 19. Jahrhunderts nachvollzogen. (Text: Christine Klenke)

Schenkung aus der Sammlung M. und G. Czichon, 2009.

Material/Technique

Shitoro-Ware. Steinzeug mit Eisenglasur und Aschelaufglasur

Measurements

Höhe 15,7 cm, Durchmessser 10,4 cm

Created ...
... When
... Where
Created ...
... Where

Literature

Keywords

Created
Shimada
138.1761169433634.836387634277db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Created
Japan
13635db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Map

Object from: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Kaum fünf Gehminuten vom zentralen Augustusplatz entfernt, liegt das weitläufig angelegte, zwischen 1925 und 1929 erbaute Grassimuseum. Das ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.