museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig Asiatische Kunst. Impulse für Europa [1903.823]

Enghals-Flaschenvase

Enghals-Flaschenvase (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Die Kunst des Ikebana brachte eine Vielzahl von Schulen und Stilen hervor. Sie alle prägt der Anspruch, ein vom spezifischen Raum- und Zeitverlauf abhängiges, auf Jahreszeit und Anlass zugeschnittenes Kunstwerk zu schaffen. Der auf einem ausgestellten, hohen Fußring sitzende gestauchte Bauch dieser Vase geht in einen zierlichen Hals über, der in einen knoblauchzwiebelförmigen Abschluss mündet. Die zur Inszenierung eines einzelnen Blütenzweigs gedachte Vase folgt in diesen Details dem eleganten Sorori-Typus des 16. Jahrhunderts. Der Ruhm dieser Vasen gründete in ihrer auch in der Traktatliteratur beschriebenen Schlichtheit. Die später hinzukommenden Ikebana-Schulen etablierten neue Gefäßtypen, ohne die traditionellen damit zu verdrängen. So sind die kräftige Patinierung in Rot und Grün und die umlaufende Absatzkante über dem Bauch Indizien für die Herstellung dieses Exemplars im 19. Jahrhundert. Der Überlieferung nach soll allerdings schon Teemeister Sen no Rikyû 1566 eine purpurfarbene Enghalsvase mit grüner Patina und roten Flecken benutzt haben. In Berlin griff um 1900 Walter Elkan die Erzeugung derart intensiv roter Patina auf, die er als „Blutbronze“ patentieren ließ. (Text: Anne-Katrin Ehrt)

Ankauf 1903.

Material/Technique

Kupferlegierung, gegossen, rot und grün patiniert

Measurements

Höhe 25,5 cm, Durchmesser 10,7 cm

Created ...
... When
... Where

Relation to people

Literature

Keywords

Object from: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Kaum fünf Gehminuten vom zentralen Augustusplatz entfernt, liegt das weitläufig angelegte, zwischen 1925 und 1929 erbaute Grassimuseum. Das ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.