museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturhistorisches Museum Wurzen / Ringelnatz-Sammlung [V 1842 K]

Lithographie

Lithographie (Kulturhistorisches Museum Wurzen / Ringelnatz-Sammlung CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturhistorisches Museum Wurzen / Ringelnatz-Sammlung (CC BY-NC-SA)

Description

Die erfolgreiche, 1840 von August Schütz gegründete Tapetenfabrik erweiterte mit der 1856 gegründeten Veloursstaub- und Teppichfabrik unter Leitung von Georg Juel (1840-1900) ihr Angebot auf Möbelstoffe, Gardinen, Tischdecken, Läufer, Bordüren und Teppiche, insbesondere handgeknüpfte Smyrna-Teppiche. Von 1875-1888 arbeitete hierGeorg Bötticher, der Vater von Joachim Ringelnatz, als 1. Musterzeichnet. Viele der benutzten Handdruckstöcke und Entwürfe sind erhalten.
Die Wurzener Fabriken errichteten Einrichtungshäuser in Leipzig, Halle, Dresden und später (um 1890) in Frankfurt a. M. und Berlin.

Material / Technique

Papier / gedruckt (Lithographie)

Measurements ...

H: 55 cm / B: 80 cm

Created ...
... who:
... when [about]
... where

Tags

[Last update: 2016/04/27]

Usage and citation

Cite this page
CC BY-NC-SA
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.