museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig Jugendstil bis Gegenwart [2002.2297]

Vase „Jack-in-the-Pulpit“

Vase „Jack-in-the-Pulpit“ (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Louis Comfort Tiffany (1848–1933) ist wohl der bekannteste Vertreter des amerikanischen Jugendstils. Seine schillernden und metallisch glänzenden Kunstgläser unterscheiden sich von den Marketerie- und Überfanggläsern des französischen Art nouveau. Er begründete eine eigene Linie in der Glaskunst. Tiffanys Arbeiten zeichnen sich durch einen besonders starken Naturalismus aus, der von dem in Europa wirkenden Japonismus und seinen gestalterischen Eigenheiten inspiriert war. Die Vase „Jack-in-the-Pulpit“ markiert den Höhepunkt in der Entwicklung seiner Blütenstängelgläser. Anfangs verjüngten sich die Gläser nach oben hin nur und bildeten schmale, an Blütenkelche erinnernde Hälse aus. Nach und nach weitete sich die Mündung immer mehr und nahm die Gestalt voluminöser Blüten an. Mit dem kräftigen Grün des Schaftes, der gelb und rosa schimmernden, ausgezogenen Vasenmündung sowie den Craqueléstrukturen und Fadenglaseinschmelzungen vermittelt die Leipziger Vase eine besonders naturnahe Erscheinung.

Schenkung aus der Sammlung Giorgio Silzer, Hannover, 2002.

Material/Technique

Verschiedenfarbiges Glas, überfangen, frei geblasen und geformt, irisiert, craqueliert

Measurements

Höhe 28,9 cm, Breite 19,2 cm, Tiefe 13,9 cm

Created ...
... Who:
... When [About]
... Where

Relation to people

Relation to places

Literature

Keywords

Created
New York City
-73.94000244140640.669998168945db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
United States
-77.03666687011738.895000457764db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Kaum fünf Gehminuten vom zentralen Augustusplatz entfernt, liegt das weitläufig angelegte, zwischen 1925 und 1929 erbaute Grassimuseum. Das ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.