museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig Jugendstil bis Gegenwart [1999.552 a–c]

Schrank aus der Serie „602“

Schrank aus der Serie „602“ (GRASSI Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: GRASSI Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Das Möbelprogramm 602 von Franz Ehrlich wurde zum erstenmal auf der Leipziger Messe im Jahr 1957 vorgestellt. Schnell entwickelte sich das Anbauprogramm zum Klassiker, erinnern doch seine zurückhaltend moderne Form, das helle Holz und die markanten Griffe an den international beliebten skandinavischen Stil. Das Typenmöbelprogramm eignete sich hervorragend für kleinere Wohnräume, war aber ebenso gut erweiterbar mit Möbeln für Arbeits- und Schlafräume sowie Kinderzimmer. Ausführungen in verschiedenen Holzfurnieren und farbigen Oberflächen boten darüber hinaus zahlreiche Variationsmöglichkeiten. Obwohl die Debatte um den aus staatlicher Sicht verpönten sachlich-funktionalen Stil noch immer nicht vollständig beigelegt war, konnte sich dieser Entwurf durchsetzen und blieb über viele Jahre hinweg eines der erfolgreichsten Möbelprogramme der DDR. Der Leipziger Franz Ehrlich war einer der bedeutendsten und vielseitigsten Gestalter und Architekten der Nachkriegszeit, sein Werdegang geprägt von einer Ausbildung am Bauhaus. Nach dem Krieg konnte er sich der Formalismusdebatte weitgehend entziehen und wurde mit bedeutenden Aufträgen für den Wiederaufbau des Landes betraut, z. B. mit dem Ost-Berliner Funkhaus in der Nalepastraße und dem Fernsehzentrum in Berlin-Adlershof.

Schenkung H. J. Schulz (Kunsthandlung Schulz), Leipzig, 1999.

Material/Technique

Holz, Eichenfurnier, Glas

Measurements

Höhe 136 cm, Breite 158 cm, Tiefe 48 cm

Created ...
... Who:
... When

Entwurf

Created ...
... Who:
... When
... Where

Ausführung

Literature

Keywords

Created Created
1956 - 1968
Created Created
1956
1955 1970

Object from: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Kaum fünf Gehminuten vom zentralen Augustusplatz entfernt, liegt das weitläufig angelegte, zwischen 1925 und 1929 erbaute Grassimuseum. Das ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.