museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Jugendstil bis Gegenwart [2009.967]

Diskus

Diskus (GRASSI Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: GRASSI Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Die Insel Murano bei Venedig, auf der Livio Seguso (*1930) geboren wurde und noch heute lebt und arbeitet, gehört zu den bedeutendsten Glaszentren der Welt. Der Künstler gründete 1969 hier seine eigene Werkstatt. Diesen von ihm entworfenen Diskus versahen seine Mitarbeiter mit einem zarten hellblauen Metalloxidverlauf und überspannten ihn mit einem kontrastierenden, schwarzen Überfang, durch den der Lichtglanz und die Transparenz des Glases unterstrichen werden. Für Segusos Skulpturen sind klare runde und elliptische sowie die Kombination von weichen mit kantigen Formen charakteristisch.

Schenkung aus der Sammlung Josef Boeven, Eschweiler, 2009.

Material / Technique

Glas, frei geformt, überfangen, geschnitten

Measurements ...

Höhe 22,5 cm, Tiefe 8,5 cm, Breite 23 cm

Created ...
... where
Created ...
... who:
... when
... where

Entwurf

Created ...
... who:
... when
... where

Ausführung

Literature ...

Tags

Created
Venedig
12.333345.4333db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Created
Murano
12.35343933105445.456277571277db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Created
Murano
12.35343933105445.456277571277db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Map
Created Created
1980 - 1989
Created Created
1980 - 1989
1979 1991

[Last update: 2018/02/15]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.