museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig Asiatische Kunst. Impulse für Europa [1907.50]

Flache Schale mit Sphinx im Spiegel

Flache Schale mit Sphinx im Spiegel (GRASSI Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: GRASSI Museum für Angewandte Kunst / Christoph Sandig (CC BY-NC-SA)

Description

Die flache Schale wird von drei kurzen Füßen gestützt und besteht aus einer gravierten Kupferlegierung, die ursprünglich mit Silber tauschiert war. Sie wurde in seldschukischen Zeiten (1038–1157) hergestellt. Im Spiegel der Schale ist eine Sphinx zu sehen, die von einer kufischen Inschrift umgeben ist. Die Sphinx als kraftvolles Fabelwesen (Buraq) ist ein häufig auf Metall und Keramik auftretendes Motiv der islamischen Kunst. Metallarbeiten wie dieses wurden oft geschwärzt, um das Dekor zu betonen.

Schenkung von Ph. Walter Schulz, Berlin, 1907. 1897 in Kaschan erworben.

Material/Technique

Kupferlegierung, gegossen, graviert, geschwärzt, ursprünglich tauschiert

Measurements

Höhe 5,6 cm, Durchmesser 16 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Relation to places

Literature

Keywords

Created
Iran
5332db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Persia
5230db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Kaum fünf Gehminuten vom zentralen Augustusplatz entfernt, liegt das weitläufig angelegte, zwischen 1925 und 1929 erbaute Grassimuseum. Das ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.