museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Niesky Johann-Raschke-Haus Niesky und Herrnhuter Brüdergemeine Stadtgeschichte [69/07]

Niesky. Zinzendorfplatz. Blick in die Bautzener Straße (Elternhaus)

Niesky. Zinzendorfplatz. Blick in die Bautzener Straße (Elternhaus) (Museum Niesky CC BY-NC-ND)
Provenance/Rights: Museum Niesky (CC BY-NC-ND)

Description

Bei dem als "Elternhaus" bezeichneten Gebäude handelt es sich um das sogenannte "Herrschaftshaus" an der Ecke Görlitzer/Bautzener Straße. Dieses wurde 1752 von Günther Urban Anton von Lüdecke, dem damaligen Besitzer von Trebus errichtet und diente als Sitz der Patrimonial-Gerichtsbarkeit. Carl von Forestier, der von 1820 bis 1837 in diesem Haus wohnte, oder eines seiner Kinder ist vermutlich der Schöpfer diese Aquarells. Nach dem Abriss 1896 wurde 1897 ein neues Geschäftshaus errichtet (heute Teil der örtlichen Sparkasse). Das Gebäude mittig rechts war das Brüderhaus.

Material/Technique

Zeichenkarton

Measurements

Länge: 114 mm, Breite: 169 mm

Created ...
... When
... Where

Part of

Keywords

Object from: Museum Niesky Johann-Raschke-Haus

Das Museum Niesky untergliedert sich seit 2014 in die Häuser Konrad-Wachsmann-Haus als Fachmuseum zum Historischen Holzhausbau und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page