museum-digitalsachsen

Schließen
Schließen
Museum Barockschloss Delitzsch [VI/ 13370 L]

Zigarrenpresse

Zigarrenpresse (Museum Barockschloss Delitzsch CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museum Barockschloss Delitzsch (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Die Presse besteht aus einem Untergestell und der
Eisenkonstruktion mit dem Druckbrett. Die
Eisenkonstruktion weist zwei parallel senkrecht (Abstand
25 cm) stehende, fest im Untergestell verankerte
Eisenstangen auf. Diese sind wiederum durch ein Flacheisen
mit einander verbunden. In der Mitte des Eisens ist die
Drehspindel mit dem Druckbrett arretiert. Maximal konnten
mit der Presse etwa 10 hölzerne Zigarrenformen oder 12
Zigarilloformen gepresst werden. Die zugeordneten Zigarrenformen stammen alle von Delitzscher Firmen. Produzenten dieser aus zwei Brettern bestehenden Pressformen waren u.a. die Firmen E. Taennert, Waldheim(Sachsen) und Hart & Härtel, Schwetzingen bei Mannheim. Der Hersteller der Presse konnte noch nicht ermittelt werden.

Material/Technik

Holz & Stahl

Maße

H: 100 (gesamt) & 12,5 (Untergestell) & 4 (Druckbrett) cm / B: 49 (Untergestell) & 46 (Druckbrett) cm / T: 34,5 (Untergestell) & 27 (Druckbrett) cm

Hergestellt ...
... wann [circa]

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Barockschloss Delitzsch

Objekt aus: Museum Barockschloss Delitzsch

Über den Grundmauern einer mittelalterlichen Wettinerburg erhebt sich im Herzen der Stadt das Schloss Delitzsch. Sein Turm, gekrönt von einer...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.