museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH, Burg Gnandstein The Gross Collection [GNA_IN_001148]

Standuhr

Standuhr (Fotograf: Frank Höhler, Dresden; SBG gGmbH, Burg Gnandstein CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Fotograf: Frank Höhler, Dresden; SBG gGmbH, Burg Gnandstein (CC BY-NC-SA)

Description

Standuhr mit gedrückten Kugelfüßen mit jeweils umlaufender Wulst, darüber befindet sich eine breitere Wulst mit umlaufendem Perlstab. An der Ecken der Schauseite befinden sich zwei unterbrochene Säulen mit ionischen Kapitellen, an den Ecken der Hinterseite jeweils kannelierte Pilaster. Rundes Marmorzifferblatt mit zwei Zeigern und römischen Ziffern, das Zifferblatt ist von einem Perlstab und einem stilisiertem Blattfries umgeben. Unterhalb des Zifferblattes befindet sich ein Marmorfeld mit abschließender Marmorkassette. Den oberen Abschluss bilden an der vier Ecken jeweils ein stilisierter Pinienzapfen. An der Schauseite befindet sich oberhalb des Zifferblattes ein Frauenkopf, bei dem es sich vermutlich um Luna handelt. Als Bekrönung der Uhr dient eine Henkelurne mit Girlanden und einem sich nach oben verjüngenden Deckel. Die Uhr bildet zusammen mit Inv.Nr. 001146 und 001147 ein Konvolut.

Material/Technique

Marmor, Messing

Measurements

Höhe: 43,5 cm

Created ...
... When
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH, Burg Gnandstein

Die am besten erhaltene romanische Wehranlage Sachsens erhebt sich unweit der »Töpferstadt« Kohren-Sahlis. Aus altem meißnischen Adel stammten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.