museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH, Burg Gnandstein Sammlung Groß [GNA_IN_001263]

Skulptur: Heilige Dorothea von Cäsarea

Skulptur: heilige Dorothea von Cäsarea (Fotograf: Frank Höhler, Dresden; SBG gGmbH, Burg Gnandstein CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Fotograf: Frank Höhler, Dresden; SBG gGmbH, Burg Gnandstein (CC BY-NC-SA)

Description

Skulptur der heiligen Dorothea, stehend mit einem roten Gewand bekleidet. Der Umhang ist golden gefasst, die Mantelinnenseite blau. Sie trägt eine mit einem Tuch am Kopf befestigte Haube. In der rechten Hand hält sie ein Buch und in der linken Hand einen Korb. Neben ihr befindet sich ein Kind, das seine Hand zum Korb ausstreckt. Die heilige Dorothea von Cäsarea lebte unter Kaiser Diokletian in Rom. Sie musste mit ihren Eltern und Geschwistern nach Cäsarea fliehen. Dort wurde sie eingekerkert, weil sie als Braut Christi den Antrag des Präfekten Fabricius ablehnte. Sie bekehrte den sie verspottenden Gerichtsschreiber Theophilus, dem ein Knabe bei Dorotheas Hinrichtung einen Korb voll Äpfel und Rosen aus dem Garten ihres himmlischen Bräutigams brachte. Vom 14.-16. Jahrhundert wurde die Hl. Dorothea im deutschen Raum sehr verehrt.

Material / Technique

Holz

Measurements ...

Höhe: 79,0 cm, Breite: 27,0 cm

Created ...
... when
... where
Was imaged ...
... who:

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2018/07/19]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.