museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Steinarbeiterhaus Hohburg Objekte zur Geschichte der Steinindustrie [2018_0002]

Genietete Kipplore

Transportlore (Museum Steinarbeiterhaus Hohburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Steinarbeiterhaus Hohburg / Lore Liebscher (CC BY-NC-SA)

Description

Die Kipplore diente dem Transport der Steine auf den Feldbahngleisen. Hier handelt es sich um eines der ältesten Modelle aus der Zeit des Steinabbaubeginns vor 1890. Im Gegensatz zu den anderen Loren im Museum ist dieses Modell genietet. Nach der Sprengung wurden die Steine, das so genannte Haufwerk zunächst mit großen Hämmern zerkleinert und dann mit der Kipplore zur Bossierhütte transportiert. Diese Lore wurde im Steinbruch Zinkenberg genutzt. In der DDR musste jeder Steinbruch einen Schrottplan erfüllen. Diese Lore wurde zum Sammeln des Schrotts genutzt - ein Glücksumstand, denn nur deshalb blieb sie über so lange Zeit erhalten und hat heute absoluten Seltenheitswert.

Material / Technique

Eisen, genietet

Created ...
... when

Tags

[Last update: 2018/07/10]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.