museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Steinarbeiterhaus Hohburg Objekte zur Geschichte der Steinindustrie [2018_0094]

Feldschmiede mit Schmiedezangen

Feldschmiede mit Werkzeugen (Museum Steinarbeiterhaus Hohburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Steinarbeiterhaus Hohburg / Lore Liebscher (CC BY-NC-SA)

Description

Durch das harte Gestein wurden die Werkzeuge der Steinbrucharbeiter schnell stumpf und mussten geschärft werden. In der Anfangszeit transportierten noch die Kinder der Arbeiter die Werkzeuge im Handwagen zum Dorfschmied. Bald stellte man aber solche Feldschmieden auf, die das Schärfen der Werkzeuge vor Ort ermöglichten. Sie wurden mit Kohle und Blasebalg per Fuß betrieben, die Werkzeuge erhitzt und auf dem Amboss mit dem Hammer geschärft. Die verschiedenen Zangen wurden zum Festhalten der zu schärfenden Werkzeuge genutzt.
In der Folgezeit wurden die Schmieden und Schlossereien immer größer, da durch die einsetzende Mechanisierung immer mehr Maschinen und Werkzeuge zu reparieren waren.

Material / Technique

Metall

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2018/07/10]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.