museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Steinarbeiterhaus Hohburg Bildende Kunst [2018_0127]

Aquarell "Arbeit im Steinbruch Zinkenberg"

Aquarell "Steinbruch" (Museum Steinarbeiterhaus Hohburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Steinarbeiterhaus Hohburg / Lore Liebscher (CC BY-NC-SA)

Description

Das Aquarell zeigt den Steinbruch Zinkenberg mit verschiedenen Abbausohlen. Zu dieser Zeit wurde noch auf mehreren Sohlen gleichzeitig gearbeitet, was später nicht mehr üblich war. Der Bagger in der Mitte des Bildes belädt den sowjetischen Kipper KrAZ - der damals größte verfügbare Kipper - mit Steinen. Das Haufwerk (Gesteinshaufen, der direkt durch die Sprengung entstand) wurde auf den Kipper geladen und zum Vorbrecher gefahren, der die erste Zerkleinerungsstufe des Gesteins vornahm.
Die Arbeiter mit den Presslufthämmern, links im Bild, zerkleinern die Steine, die nach der Sprengung noch zu groß zum Verladen waren. Gut zu sehen sind auch die Schläuche, über die die Pressluft vom Kompressor zu den Hämmern gelangte. Später nutzte man für die Nachzerkleinerung Fallbirnen (Inv. Nr. 2018_0039).
An der Wand über den Arbeiten sind die halben Bohrlöcher der letzten Sprengung zu sehen. Rechts daneben wird gerade ein neues Loch für die nächste Sprengung gebohrt. Die im Bild dargestellten Lampen waren transportabel und wurden zum jeweiligen Standort transportiert, wo sie benötigt wurden.
Der Steinbruch existiert in dieser Form heute nicht mehr. Die Darstellung ist für das Museum von großem Wert.

Material/Technique

Papier, Aquarellfarbe

Measurements

63,5 x 92,5 cm (Rahmenmaß)

Keywords

Object from: Museum Steinarbeiterhaus Hohburg

Im Porphyrhügelland an der Mulde entstanden seit dem Bau der ersten deutschen Ferneisenbahn von Leipzig nach Dresden ab Mitte des 19. Jahrhunderts ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.