museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig Fayencen [1901.354]

Teedose

Teedose (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Esther Hoyer (CC BY-NC-SA)

Description

Teedose auf leicht aufgewölbtem Standboden mit eingezogenem Fuß, eiförmigem Körper, runder Schulter und kurzem eingezogenem Zylinderhals.
Auf der Wandung über einer dünnen Linie Chinoiserien in Silber- und Goldmalerei: ein einen Gong schlagender Chinese, ein Fächerträger, eine auf einem bogenförmigen Steinsockel sitzende Götzenfigur, die von einem opfernden und einem sich niederbeugenden Chinesen verehrt zu werden scheint. Dazwischen eine üppige Palme, Insekten und zwei fliegende Vögel. Auf der Schulter Behangbordüre aus Lambrequins, dazwischen hängende Blütenkelche. Die untere Randbordüre aus sich überschneidenden C-Bögen mit Füllornamenten und hängenden Blütenkelchen.
Alte Restaurierung am Mündungsrand, Ausbruch am Fuß, die Bemalung teilweise abgerieben, der Deckel fehlt.
Ohne Marke
Knöllerperiode

Ankauf von A. S. Drey, München, 1901

Material/Technique

Fayence, Scherben rotbraun, Glasur kaffeebraun; Bemalung in Gold und Silber, radiert

Measurements

Höhe: 11,8 cm, Durchmesser: 7,6 cm

Created ...
... Who:
... When [About]
... Where

Relation to people

Literature

Keywords

Object from: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Kaum fünf Gehminuten vom zentralen Augustusplatz entfernt, liegt das weitläufig angelegte, zwischen 1925 und 1929 erbaute Grassimuseum. Das ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.