museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig Fayencen [1917.17]

Dose

Dose (Grassi Museum für Angewandte Kunst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Grassi Museum für Angewandte Kunst / Esther Hoyer (CC BY-NC-SA)

Description

Kleine Dose auf leicht aufgewölbtem Standboden. Eiförmiger Körper mit runder Schulter, in den kurzen, zylindrischen Hals übergehend. Am Boden schlaufenförmige Abschneidespuren. Der glockenförmige Hohldeckel mit Knauf. Der Rand überstehend.
Auf der Wandung ein sich dreimal wiederholendes Motiv eines auf einem kleinen Felsen sitzenden langschwänzigen Vogels, gerahmt von Sträuchern bzw. großblättrigen Pflanzen. An der Schulter und am Fuß Behangfries aus Laub- und Bandelwerk. Der Deckelknauf als stilisierte Blüte bemalt, darunter Laub- und Bandelwerk.
Mehrere Glasurabplatzungen am Lippenrand und am Fuß, Glasurabrieb an der Wandung, Glasurabplatzungen am Deckelknauf und am -rand.
Marke in Blau auf dem Boden und im Deckelinneren: „R“ für Rudolstadt, unter Querstrich „F.“ für Heinrich Christoph Caspar Fries (1725–1797).

Ankauf von Alma Zöllner, Dresden, 1917. Ehemals Sammlung Julius Zöllner, Leipzig

Material/Technique

Scherben ockerfarben, Glasur weiß, Inglasurbemalung in Blau

Measurements

Höhe: 10,2 cm (mit Deckel: 13,8 cm), Durchmesser: 9 cm

Created ...
... Who:
... When [About]
... Where

Literature

Keywords

Object from: GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Kaum fünf Gehminuten vom zentralen Augustusplatz entfernt, liegt das weitläufig angelegte, zwischen 1925 und 1929 erbaute Grassimuseum. Das ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.