museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Naturkunde Chemnitz Wirbeltiere [I487A]

Schwarzspecht / Dryocopus martius

Schwarzspecht / Dryocopus martius (Museum für Naturkunde Chemnitz RR-F)
Provenance/Rights: Museum für Naturkunde Chemnitz / Thorid Zierold (RR-F)

Description

Der Schwarzspecht ist die größte einheimische Spechtart. Mit seiner typischen roten Kappe auf dem Kopf, ist er der „Punk des Waldes“. Wie fast alle anderen Spechtarten auch, zimmert er sich seine Nisthöhle selbst. Bis zu 55 cm tief baut er sie in die Stämme alter Bäume, wie in 80 bis 100-jährige Buchen.
Viele gefährdete Höhlenbrüter wie Hohltaube, Dohle und Rauhfußkauz, aber auch Wildbienen, Fledermäuse und Siebenschläfer profitieren von der Bautätigkeit des Schwarzspechts. Es ist daher wichtig, auch im Wirtschaftswald die Zeitspanne zwischen Baumpflanzung und -abholzung, zu verlängern und ausreichend Alt- und Totholz zu dulden.

Material/Technique

Naturobjekt präpariert

Measurements

LxBxH 25x19x39

Created ...
... Who:
... Where

Keywords

Object from: Museum für Naturkunde Chemnitz

Das Museum für Naturkunde in Chemnitz ist eines der größten naturwissenschaftlichen Museen in Sachsen. Seine Anfänge liegen in der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.