museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Naturkunde Chemnitz Paläontologie [K258]

Stammteil eines Farnsamers mit ansitzenden Wedelstümpfen

Stammteil eines Farnsamers mit ansitzenden Wedelstümpfen (Museum für Naturkunde Chemnitz RR-F)
Provenance/Rights: Museum für Naturkunde Chemnitz / Punctum / Bertram Kober (RR-F)

Description

Myeloxylon elegans (Cotta 1832) Brongniart 1828

Dieser Stammteil eines Farnsamers mit ansitzenden Wedelstümpfen wurde im Versteinerten Wald von Chemnitz gefunden. Das weit verbreitete Vorkommen der Medullosen in dieser Gegend zeigt, dass Chemnitz im Perm eine Oase in der ansonsten trockenen Hügellandschaft war. Diese größten Vertreter der Samenfarne konnten eine große Wassermenge speichern. Bei ausreichend Wassernachschub transpirierten sie reichlich über ihre enorme Blattoberfläche. Es ist anzunehmen, dass sie die Luftfeuchte in der direkter Umgebung positiv beeinflussten. Die Bereiche, in denen Medullosen wuchsen, werden deshalb als „Wet Spot-Bereiche“ bezeichnet.
Myeloxylon elegans ist der elliptisch geformte Blattstiel der Medullosa leuckartii. Die Blattstiele waren im Abstand von ca. 30 cm, spiralig um den Stamm angeordnet. Die Blattstiele bestanden aus vielen Faser-Einzelbündeln, ohne Dickenwachstum. An ihnen saßen gewaltige Gabelwedel.
Medullosen sind während des Übergangs vom Perm zum Trias ausgestorben. In dieser Zeit haben sich Klima und Atmosphäre drastisch verändert. Als mögliche Gründe werden in der Wissenschaft gewaltige Vulkanausbrüche in Sibirien oder auch Meteoriteneinschläge diskutiert.

Material/Technique

Naturobjekt präpariert

Measurements

L72xB44XH37 cm

Found ...
... Where

Keywords

Object from: Museum für Naturkunde Chemnitz

Das Museum für Naturkunde in Chemnitz ist eines der größten naturwissenschaftlichen Museen in Sachsen. Seine Anfänge liegen in der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.