museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Naturkunde Chemnitz Paläontologie [K4019]

Langsschnitt durch fossilen Samenpflanzer / Medullosa stellata Cotta 1832

Langsschnitt durch fossilen Samenpflanzer (Museum für Naturkunde Chemnitz RR-F)
Provenance/Rights: Museum für Naturkunde Chemnitz / Punctum / Bertram Kober (RR-F)

Description

Diese fossile Samenpflanze stammt aus der ersten Grabung in Chemnitz-Hilbersdorf. Geborgen wurde sie vom Privatgelehrten und Sammler Otto Weber, der aus Hilbersdorf stammte und der die Chemnitzer Medullosen von 1880 bis 1885 erforschte. Er ließ als erster neben den üblichen Querschnitten auch Längsschnitte anfertigen.
Die Samenpflanzen mit den großen farnartigen Blättern gehören zu den interessantesten Pflanzen des Rotliegend. Über 50 Millionen Jahre konnten sie sich erfolgreich behaupten. Damit bezeugen sie eines der beeindruckendsten Experimente der Natur: mit Kombination, Optimierung und Anpassung von Leitbündeltypen sowie Wuchsformen und Vermehrungsstrategien reagierten sie auf die sich allmählich ändernden Umweltbedingungen gegen Ende des Erdaltertums.

Material/Technique

Naturobjekt präpariert

Measurements

L109xB21XH8 cm

Keywords

Object from: Museum für Naturkunde Chemnitz

Das Museum für Naturkunde in Chemnitz ist eines der größten naturwissenschaftlichen Museen in Sachsen. Seine Anfänge liegen in der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.