museum-digitalsachsen

Schließen
Schließen
Museum für Naturkunde Chemnitz Petrographie [P2599]

Stricklava

Stricklava (Museum für Naturkunde Chemnitz RR-F)
Herkunft/Rechte: Museum für Naturkunde Chemnitz / Punctum / Bertram Kober (RR-F)

Beschreibung

Im Gegensatz zum Ausbruch des Chemnitzer Vulkans vor 291 Millionen Jahren, bei dem vor allem vulkanische Asche freigesetzt wurde, speien die so genannten roten Vulkane auf Hawaii Lava. Die Lavafontänen erreichen dabei Höhen von bis zu 600 m. Die hawaiianische Ausbruchstätigkeit ist durch Eruptionen von sehr dünnflüssigen basaltischen Laven charakterisiert. Diese Art von Lava entsteht aus etwa 1100 bis 1200°C heißem, gasarmem und basischem Magma. Beim langsamen Abfließen entsteht an ihrer Oberfläche eine Art Haut, unter der die dünnflüssige Lava weiter abfließt und dabei die Haut verschiebt. Erkaltet sie, sieht sie deshalb strangförmig aus, daher der Name „Stricklava“. Sie wird auch als „Pāhoehoe -Lava“ bezeichnet, was auf Hawaiisch so viel wie „seidig“ bedeutet.

Material/Technik

Naturobjekt präpariert

Maße

L12,5xB6,5xH3,5 cm

Gefunden ...
... wo More about the place

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum für Naturkunde Chemnitz

Objekt aus: Museum für Naturkunde Chemnitz

Das Museum für Naturkunde in Chemnitz ist eines der größten naturwissenschaftlichen Museen in Sachsen. Seine Anfänge liegen in der ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.